Auszeit für akute Pflegefälle

Fast hätte ich vergessen, einen für mich sehr wichtigen Punkt zu erwähnen.

Ja, es gibt Unterstützung, wenn man berufstätig ist und sich um einen
akut pflegebedürftigen Angehörigen kümmern muss.

Bei mir liegt diese Situation schon eine Weile zurück, und in der Zwischenzeit gibt es sicher wieder viele Änderungen, was diese Dinge betrifft.
Aber ich finde, es ist gut zu wissen, dass es da überhaupt eine Möglichkeit gibt, und die will ich hier kurz zeigen.

Ich war ja schon im Jahr 2012 in der Situation, einen Platz für meine Mutti organisieren zu müssen.
Plötzlich standen Begriffe wie „Kurzzeitpflege“, „Mutti kann nicht mehr allein zuhause sein“ und ähnliches im Raum.

Da kommt man schon ganz schön ins Schleudern.

Zum Einen ist diese Situation emotional sehr belastend, zum Anderen kann man sich überhaupt nicht vorstellen, wie man Beruf und die vielen Erledigungen unter einen Hut bringen soll.

In dem Sonderheft von Stiftung Warentest „Eltern versorgen“ habe ich entdeckt, dass es unter bestimmten Umständen möglich ist, Sonderurlaub für akute Pflegefälle zu bekommen.
Dieses Heft hat mir in vielen Fragen sehr gute Hilfe und Antworten geliefert. Auch wenn es jetzt nicht mehr ganz aktuell ist, und sich die Gesetzeslage geändert hat, ist es sicher immer noch eine lohnende Investition.

Stiftung Warentest Sonderheft "Eltern versorgen"

 

 

Seit Januar 2015 ist das neue Pflegestärkungsgesetz in Kraft, und da gibt es sicher noch viel Neues zu entdecken, was einem pflegenden Angehörigen weiterhelfen kann.
Die folgenden Infos habe ich aus der Mitgliederzeitschrift meiner Krankenkasse entnommen.

Die erste Info ist vom Januar 2015 und der zweite Beitrag vom Oktober 2015

Pflegestärkungsgestz Pflegeunterstützungsgeld

Ich wünsche Euch allen
– die Ihr in einer ähnlichen Situation seid –
eine helfende Hand an Eurer Seite.

Dieser Beitrag wurde unter Altenheim, Bürokratisches, Hilfreiches, Persönliches, Tipps abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*